header2
privat1slogan design
Das ist mein Motto und spiegelt sich auch in der Vorstellung der Hersteller von Sanitärobjekten wieder. Das neue Badezimmer soll auch gut zu reinigen sein und nicht nur gut aussehen. Die Armaturen haben einen stabilen Griff und sind einfach zu bedienen. Ein neues Bad benötigt eine gute Beleuchtung und Griffe für Ihre Sicherheit. Die neue Handbrause kann man auch zu Kneippanwendungen benutzen und gegen einen geringen Aufpreis bekommt man in der Wanne eine Rückenmassage. In der bodenebenen und rutschsicheren Dusche gibt es auch einen Sitz, um die Kopfbrause zu genießen. Nach dem Duschen oder Baden können Sie sich in ein vom Handtuchwärmekörper erwärmtes Handtuch kuscheln.

Kurz: Sie sollen sich in Ihrem neuen Bad rundum wohl fühlen.

ute silcherFundiert durch eine kaufmännische Ausbildung beim Sanitärgroßhandel und eine Weiterbildung als Handelsfachwirtin, habe ich 2012 eine Weiterbildung zur Badmanagerin bei der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) abgeschlossen. Im November 2013 erwarb ich beim Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) die Qualifizierung für die Planung barrierefreier Bäder. DIeses Wissen wurde im Juni 2016 durch das Seminar für Planer "Mobil im Alltag" aufgefrischt und vertieft.

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Badplanung und im Verkauf von Sanitärprodukten können Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen. Sie entscheiden selbst wie lange ich Sie auf Ihrer Reise zum neuen Bad begleiten soll. Näheres erfahren Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch. Ich freue micht auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zertifikate

zertifikat badmanagerin zertifikat barrierefreies badSKM C220 1816072914511SKM C220 1816072914510

Durch das Anklicken werden die Zertifikate vergrößert dargestellt.